Natürlich unterscheiden sich einzelne Kitas voneinander, aber alle haben einen ähnlichen Tagesablauf

Morgens

  • Ankommen: Die Uhrzeit, bis wann die Kinder gebracht werden müssen, ist sehr unterschiedlich. Meist sollen sie spätestens um 9:00 Uhr oder 10:00 Uhr in der Kita sein, manchmal früher.
  • Oft gibt es ein gemeinsames (zweites) Frühstücken oder die mitgebrachte Brotzeit wird gegessen.
  • Üblich ist der Morgenkreis oder eine andere Art, sich zu versammeln: Zum gemeinsamen Gespräch oder Singen im offenen Konzept werden die Angebote des Tages vorgestellt.
  • Danach ist freie Spielzeit, drinnen oder draußen, besondere Angebote finden statt

Mittags

  • Gemeinsames Mittagessen oder in den jeweiligen Gruppen. Das Essen wird entweder in der Kita zubereitet, von kleineren oder größeren Caterern vorgekocht und geliefert (zum Beispiel „Teller Voll“) oder als gefrorene Mahlzeit aufgetaut (zum Beispiel von „apetito“). Der Bio-Anteil ist hier jeweils unterschiedlich.
  • Schlafenszeit für die Jüngeren, Ruhezeit für die Älteren – Geschichten hören, vorgelesen bekommen oder ruhige Spielzeit.

Nachmittags

  • Freies Spiel, drinnen oder draußen, besondere Angebote
  • kleine Nachmittagsmahlzeit oder mitgebrachte Brotzeit
  • Abholzeit je nach Buchungszeit

Ausrüstung“ für die Kita

Was braucht der Kita-Neuling?

  • Kinderrucksack für die Brotzeit
  • Brotzeitdose, Wasserflasche
  • Matschhose und Gummistiefel zum Rausgehen. Im Winter entsprechend Schneehose plus Mütze und (wasserfeste) Handschuhe. All dies am besten doppelt besorgen, dann kann man es in der Kita lassen.
  • Hausschuhe, passend, bequem und wettergerecht, auch diese bleiben in der Kita
  • Turnsachen (Turnhose, Turnschläppchen, Shirt) für die Turnstunde
  • Im Sommer: Sonnenkappe und Sonnencreme. Das Kind am besten gleich morgens für den Tag eincremen.
  • Alle Kitas haben eine Garderobe, wo die Kinder ihre Jacken und Matschhosen aufhängen, Hausschuhe und Gummistiefel bleiben.
  • Alle Kleidungsstücke müssen mit dem Namen des Kindes gekennzeichnet werden.

Feste in der Kita

  • Sommerfeste, Weihnachtsfeste, St.Martinsumzug, Ostereier suchen... Eltern werden oft einbezogen oder sind Gast und Zuhörer für kleine Vorführungen.
  • Wenn Eltern und Kind wollen, wird der Kindergeburtstag in der Kita gefeiert – wie , das ist unterschiedlich.

Absprachen mit den Eltern

  • Manchmal gibt es ein „Postfach“ für die Eltern, wo Informationen und Termine als Elternbriefe landen.
  • Viele Kitas haben große Wände mit Informationen, Aushängen, dem aktuellen Mittagessen... usw. - leider nicht immer übersichtlich.
  • Mindestens einmal im Jahr gibt es ein Elterngespräch mit einem oder mehreren Erziehern über die Entwicklung des Kindes in der Kita.
  • Oft ist es besser, die Kommunikation mit den Erzieher dauerhaft beim Bringen oder Abholen zu pflegen - da erfahren Eltern Vieles, was heute los war.
  • Ob Eltern eine kleine Freundin des Kindes in Absprache mitnehmen kann; ob man sein Kind früher holen kann, weil zum Beispiel ein besonderer Besuch ansteht oder ein Elternteil gerade Zeit hat, im Sommer mit den Kindern noch ins Freibad zu gehen - all dies wird höchst unterschiedlich gehandhabt.